Trennkost Prinzip
 
Trennkost Rezepte
 
Bücher
 
Tipps & Tricks
 
Trennkost A-Z
 
Suche
 
Forum

Startseite > Das Trennkost Forum



Aktuelle Zeit: 23.11.2014, 07:53

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Colitis ulcerosa,
BeitragVerfasst: 02.04.2010, 15:35 
Offline
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009, 18:57
Beiträge: 3927
Wohnort: Hessen
Ich mache Trennkost seit: 30. Mai 2008
Körpergröße in cm: 0
Startgewicht in kg: 0
Colitis ulcerosa,

Die Colitis ulcerosa (Cu, engl. ulcerative colitis) gehört zur Gruppe der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Sie ist durch einen entzündlichen Befall des Mastdarms und Dickdarms gekennzeichnet. Anders als beim Morbus Crohn breitet sich die Entzündung kontinuierlich vom Mastdarm beginnend aus, also von anal nach oral, und ist auf die Darmschleimhaut (Mukosa und Submukosa) beschränkt
Sie ist durch einen entzündlichen Befall des Mastdarms und Dickdarms gekennzeichnet. Anders als beim Morbus Crohn breitet sich die Entzündung kontinuierlich vom Mastdarm beginnend aus, also von anal nach oral, und ist auf die Darmschleimhaut (Mukosa und Submukosa) beschränkt.

Studien (ACT 1 und ACT 2) haben auch eine Wirksamkeit des TNF-alpha-Blockers Infliximab (Remicade®) bei Colitis ulcerosa nachgewiesen. Dieses Medikament wird auch klinisch bei Colitis ulcerosa eingesetzt. Die medikamentös nicht heilbare Colitis ulcerosa ist eine Erkrankung, die durch eine totale Dickdarmentfernung Kolektomie geheilt werden kann. Als Faustregel kann Infliximab bei Patienten eingesetzt werden, welche einer Operation gegenüber eher ablehnend eingestellt sind, und wenn Ciclosporin kontraindiziert ist. Infliximab sollte wenn möglich mit einer immunsuppressiven Behandlung (etwa Azathioprin) kombiniert werden. Die Verabreichung ist wie beim Morbus Crohn im Abstand von zwei und vier Wochen, wenn eine Dauertherapie notwendig ist, alle acht Wochen.

Akuter Schub

Der akute Schub einer Colitis ulcerosa ist durch die typischen klinischen Beschwerden, das heißt blutige Diarrhoe und gegebenenfalls Tenesmen (beständiger schmerzhafter Harn- und Stuhldrang) charakterisiert. Stuhlfrequenzen von etwa 40-mal innerhalb 24 Stunden sind keine Seltenheit.
Fulminanter Schub

Bei einem schweren (fulminanten) Schub treten häufig blutige Durchfälle (Diarrhoe), Fieber über 38,5°C und ein reduzierter Allgemeinzustand sowie Gewichtsabnahme auf. Zusätzlich kann es zu Herzrasen (Tachykardie) und Blutarmut (Anämie) kommen. Als weitere Komplikation ist das toxische Megakolon zu nennen.

Chronisch aktiver Verlauf

Ein chronisch aktiver Verlauf ist gekennzeichnet durch ein Fortbestehen (Persistenz) der klinischen Symptome trotz einer angemessenen medikamentösen Therapie, die zwar eine Besserung, jedoch keine vollständige und dauerhafte (weniger als zwei Rezidive, also erneute Schübe, pro Jahr) Remission bewirkt.

Häufig entwickelt sich bei chronisch aktiven Verläufen eine Abhängigkeit von Medikamenten. Nach einiger Zeit wirken sie schwächer oder können nicht unter einen bestimmten Wert dosiert werden, ohne dass sofort wieder starke Probleme auftreten. Man spricht dann von einem refraktären (nicht ansprechenden) Verlauf.

Ätiologie/Pathogenese

Die Ursache der Erkrankung ist unbekannt. Ähnlich wie beim Morbus Crohn nimmt man eine genetisch prädisponierte, krankhaft gesteigerte Immunreaktion gegen die Darmflora an. Es konnten mehrere Genmutationen identifiziert werden, die mit dem Auftreten von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen in Verbindung stehen. Wie bei Morbus Crohn steht der NFκB-Transkriptionsfaktor im Verdacht, durchgängig aktiv zu sein. Umweltfaktoren wie Hygienestandard und Ernährung sollen eine ebenso wichtige Rolle spielen. Die Krankheit ist nach heutigem Wissensstand nicht psychosomatisch bedingt. Stress und Belastungen können aber wesentlich zu einem schwierigen Verlauf beitragen und können aktive Schübe der Krankheit auslösen.

Nur eine kurze Erläuterung zu dieser schwerwiegenden Erkrankung. ( von Wikipedia )


Liebe Grüsse Gabi

_________________
Bild

Träume nicht dein Leben, Lebe deinen Traum

...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, Bild
ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Colitis ulcerosa,
BeitragVerfasst: 03.04.2010, 11:42 
Offline
Goldenes Mitglied
Goldenes Mitglied

Registriert: 21.08.2009, 20:14
Beiträge: 496
Wohnort: England, nicht weit von Oxford
Körpergröße in cm: 168
Startgewicht in kg: 78
Hallo Gabi,
danke fuer deine Muehe. Ich habe die Wikipedia-Seite gleich aufgemacht, aber es steht tatsaechlich so da. Es hat sich naemlich meiner Meinung nach ein Fehler eingeschlichen, und zwar im folgenden Satz:

Anders als beim Morbus Crohn breitet sich die Entzündung kontinuierlich vom Mastdarm beginnend aus, also von anal nach oral, und ist auf die Darmschleimhaut (Mukosa und Submukosa) beschränkt.
Richtig muesste es, denke ich, heissen:
Anders als beim Morbus Crohn breitet sich die Entzündung nicht kontinuierlich vom Mastdarm beginnend aus, also von anal nach oral, und ist auf die Darmschleimhaut (Mukosa und Submukosa) beschränkt.
Dazu habe ich folgende Stelle gefunden auf http://www.onmeda.de/krankheiten/coliti ... 350-2.html:

Bei der Colitis ulcerosa handelt es sich um eine chronische Entzündung der Schleimhaut des Dickdarms (Kolon). Die Colitis ulcerosa beginnt stets im Mastdarm (Rektum) und breitet sich bei etwa der Hälfte der Betroffenen in Richtung des linksseitigen Dickdarms aus. Sie kann aber auch den gesamten Dickdarm kontinuierlich befallen. Ein Übergang auf den Dünndarm ist sehr selten. Die fortschreitende und auf den Dickdarm beschränkte Ausbreitung grenzt die Colitis ulcerosa gegenüber dem Morbus Crohn ab.
LG,
Eva

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Colitis ulcerosa,
BeitragVerfasst: 05.04.2010, 08:52 
Offline
Goldenes Mitglied
Goldenes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.03.2010, 19:45
Beiträge: 551
Ich mache Trennkost seit: 20. Mär 2010
Körpergröße in cm: 159
Startgewicht in kg: 85
EVa, ich glaube du hast recht.

Leider musste ich mich seit einem Jahr auch damit beschäftigen, weil unsere Tochter voriges Jahr einen akuten Schub hatte und bei ihr Morbus Crohn diagnostiziert wurde :?

Claudia

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Home | Sitemap | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Kontakt | Impressum