Trennkost Prinzip
 
Trennkost Rezepte
 
Bücher
 
Tipps & Tricks
 
Trennkost A-Z
 
Suche
 
Forum

Startseite > Trennkost Rezepte > Eiweiss

Eiweiss: Flugentenkeulen mit Frühlingsgemüse


 

Ein herzhaftes Trennkost Rezept, bei dem deftige Entenkeulen mit leichtem Frühlingsgemüse kombiniert werden. Kein Gericht für jeden Tag, aber eine hervorragende Alternative zum 'Sonntagsbraten' der alten Schule!


Zubereitungszeit: 90 min.
Schwierigkeitsgrad: 3 (mittel)
 

Zutaten für 4 Personen:

4 Flugentenkeulen a ca. 300g
15g getrocknete Morcheln
200g weiße Zwiebeln
2 kleine Kohlrabi
200g Möhren (Bund)
200g Zuckerschoten
1 rote Pfefferschote
Olivenöl zum Braten
100 ml Weißwein
600 ml Geflügelfond/Hühnerbrühe
3 Stiele Thymian
Salz
Pfeffer



Zubereitung:

1. Die Morcheln in 250 ml Wasser 30 Minuten einweichen, danach vorsichtig ausdrücken und das Morchelwasser durch ein Sieb mit Küchenpapier ausgelegtes Küchensieb gießen
2. Zwiebeln in ½ cm dicke Scheiben schneiden
3. Kohlrabi schälen und in 2-3 cm große Stücke schneiden
4. Möhren schälen, große Möhren schräg halbieren
5. Zuckerschoten 2 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, kalt abschrecken und schräg halbieren
6. Pfefferschote längs halbieren, entkernen und quer in feine Streifen schneiden
7. Entenkeulen salzen und Pfeffern
8. In einem Bräter das Olivenöl erhitzen und die Entenkeulen darin bei mittlerer Hitze rundherum goldbraun anbraten, herausnehmen und beiseite stellen
9. Altes Bratenfett abgießen und neues Olivenöl in dem Bräter erhitzen, darin die Zwiebeln kurz anbraten
10. mit Weißwein, Fond und Morchelwasser auffüllen und kurz aufkochen
11. Kohlrabi, Möhren, Pfefferschote, Entenkeulen in den Bräter geben
12. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 50 Minuten garen
13. Nach 40 Minuten Thymian, Morcheln und Zuckerschoten zugeben
14. Das Gemüse mit Sud und Flugentenkeulen auf Tellern anrichten und servieren



 
   





 

Home | Sitemap | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Kontakt | Impressum